Meine Damen und Herren, liebe Fahrschülerin, lieber Fahrschüler,

vielen Dank, dass Sie sich auf meine Website eingeklickt haben und Interesse für eine Fahrausbildung zeigen.

 

 

Zunächst möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen:

Mein Name ist Alfred Reimund, ich bin 1948 geboren und seit 1971 Fahrlehrer für alle Klassen. Seit 1977 bin ich in Frankfurt am Main selbständig.

Trotz der langen Zeit betreibe ich meinen Beruf immer noch gern und hoffe dieses auch noch einige Jahre tun zu dürfen

Die Arbeit mit jungen Menschen hält einen selbst jung, das hoffe ich zumindest!

 

Nun zu einigen immer wiederkehrenden Fragen:

 

Was kostet der Führerschein?

 

Als Gegenfrage könnte man stellen, was ist Ihnen oder Dir Dein Leben wert?

 

Eine richtige und ehrliche Antwort ist allerdings auch, dass das stark abhängig von der persönlichen Begabung eines/r Jeden abhängig ist.

Im Regelfall kann man mit einer Gesamtsumme von ca. 1500 € rechnen, vorausgesetzt, die Prüfung würde beim ersten Versuch bestanden werden. Davon ist jedoch bei einer qualitativ hochwertigen und fundierten Ausbildung nach einer entsprechenden Vorbeurteilung durch den ausbildenden Fahrlehrer auszugehen.

 

Die einzelnen Kostenpunkte entnehmen Sie bitte der aufgeführten Preisliste.

Sie müssen als Anhaltspunkt nur die normalen Fahrstundenpreise mit der von Ihnen gedachten Zahl der nötigen Fahrstunden multiplizieren, also beispielsweise 30,00 € Autofahrstunde multipliziert mit  angenommenen 20 Fahrstunden, ergibt 600,00 €, zuzüglich Grundgebühr, Lehrmaterial sowie die Sonderfahrten (Überlandfahrt 5 Stunden, Beleuchtungsfahrt 3 Stunden, Autobahnfahrt 4 Stunden und die Prüfungsgebühren für die Fahrschule sowie der Prüforganisation  ( TÜH, TÜV, Dekra ).
 

Tipp: Gehen Sie in einer Großstadt von 20-30 Fahrstunden, in ländlichen Bereichen möglicher Weise etwas weniger, aus.Die Sonderfahrten sind in diesem Rechenbeispiel nicht eingerechnet.

Bitte haben Sie auch Verständnis, dass es keine Garantie für diese Zahlen geben kann, da ich im Vorfeld der Ausbildung noch keinerlei Überblick über Ihre individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse habe.

 

Wenn Sie also irgendwo Preise wesentlich unterhalb dieser Zahlen angeboten bekommen, prüfen Sie bitte genau, welche Leistungen darin enthalten sind, denn den Haken an diesen sogenannten günstigen Angeboten erkennt man oft nicht auf den ersten Blick. Dies trifft insbesondere auf die sogenannten Pauschal- oder Paktpreise zu, die immer häufiger als Lockmittel in Schaufenstern prangen.

 

Haben Sie irgendwelche Zweifel, so vermeiden Sie in Ihrem Interesse einen Vertragsabschluß, und vergewissern Sie sich erst noch einmal rück (nötigenfalls einen Mitbewerber befragen).

Der persönliche Eindruck, nicht eventuelle Preisunterschiede müssen entscheidend sein, in wessen Hände ich mich begebe, wenn ich nach der Ausbildung sicher und angstfrei fahren möchte.

 

 

Wenn Sie sich jetzt für eine Ausbildung in unserer Fahrschule entschieden haben, folgt der Anmeldevorgang - die vertragliche Bindung beider Parteien.

 

Hierfür gibt es vorgegebene Musterverträge, ich empfehle jedoch trotzdem, auch das Kleingedruckte zu lesen!

 

Entschluss gefasst?

 

Dann den Vertrag unterzeichnen und möglichst zeitnah mit der Theorieausbildung beginnen. Vorgeschrieben sind für PKW-Führerscheine 12 Grund- und 2 Zusatz-Ausbildungsthemen, für Motorrad 12 Grund- und 4 Zusatz-Ausbildungsthemen.

Für Doppelklassen, z.B. A + B, müssen die Grundthemen nur einmal absolviert werden.

Für die Erweiterung vorhandener Führerscheine gelten unter Umständen reduzierte Unterrichtsstunden, dies bitte gesondert erfragen.

Welche Bedingung auf Ihre individuelle Situation zutrifft, kann Ihnen am Besten Ihr Fahrlehrer erläutern.

 

Jetzt sollten Sie auch beginnen, mit den Fragebogen zu arbeiten. Dies sollten sie anfangs daheim tun. Wenn Sie sich etwas sicher fühlen, besuchen Sie die Fahrschule während der Geschäftszeiten, damit die Fragebögen durch Sie dort ausgefüllt und korrigiert werden können, und Sie eventuelle Nachfragen direkt mit unserem Mitarbeiter oder dem Fahrlehrer abklären können.
 

Tipp: Wenn Sie die Fragebögen mit einer Anzahl von unter 15 Fehlerpunkte ausfüllen können, könnten Sie auch langsam an den praktischen Teil der Ausbildung gehen, das heißt, Fahrstunden vereinbaren.

 

Antrag bei der Führerscheinstelle                                                    

                                                                                                             Stand 01.09.07

Den Führerschein-Antrag für die Behörde haben Sie schon abgegeben ?     (Kosten ca. 50 €)

mit Sehtestbescheinigung                                                                       (Kosten ca. 8 € )

Passbildern                                                                                            (Kosten ca.8 €)  

Sofortmassnahmen am Unfallort                                                              (Kosten ca. 15 €)

Bitte immer gültigen Personalausweis oder Pass mitbringen,
insbesondere auch zu den Prüfungen.

 

Die Bearbeitung bei der zuständigen Führerscheinstelle dauert je nach Arbeitsanfall ca. 4-6 Wochen für Erstanträge und ca. 3-4 Wochen für Erweiterungen.

 

Sind die Unterlagen genehmigt, erhält Ihre Fahrschule eine Prüfnummer vom TÜV. Unter dieser kann die theoretische und praktische Prüfung dann durch die Fahrschule, nach Erfüllung aller Voraussetzungen, beantragt werden.

 

Wie lange dauert es, bis ich den Führerschein habe?

 

Die Zeitspanne für eine schnelle Ausbildung hängt also neben Ihrem Lernaufwand von der Zuteilung der Prüfnummer ab und liegt bei 6 möglichen Wochen bis zu einem Jahr.


Achtung!
Nach einem Jahr verfällt der Antrag zwischen der Fahrerlaubnisbehörde und dem/r Antragstellerin ebenso wie der Vertrag zwischen der Fahrschule und dem / der Bewerberin.  

Eine neue Antragstellung bei der Führerscheinstelle wäre dann erforderlich.

Je zügiger Sie die Ausbildung inklusive aller Erfordernisse durchziehen, desto schneller bekommen Sie ihren Führerschein!

 

Ferienfahrschule

 

Auch bei uns ist es möglich, die Ausbildung innerhalb eines kurzen Zeitraumes abzuschließen, und dies ohne zusätzliche Kosten für Unterkunft und Verpflegung.

Hierzu wäre jedoch erforderlich, dass der Zeitraum, in dem die Ausbildung stattfinden soll, im Vorfeld planbar ist, damit der Fahrlehrer sich die für Sie benötigten Zeiträume freihalten kann.

Sollten Sie Interesse an dieser besonders schnellen Ausbildungsvariante haben, zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.